MITMACHEN & SPENDEN

Die NaturFreunde Deutschlands sind ein mehr als 120 Jahre alter Verein für Umwelt- und Naturschutz, Sport und Kultur. Die Wurzeln der NaturFreunde liegen in der Arbeiterbewegung im späten 19. Jahrhundert. Die Suche nach Erholung und Freizeit in der Natur war das anfängliche Ziel. In dieser Zeit sind die von den Vereinsmitgliedern selbst gebauten "NaturFreundehäuser" entstanden, von denen es derzeit deutschlandweit etwa 400 Stück gibt. Hier lässt sich Urlaub in der Natur machen, erschwinglich für jedermann, auch für Gruppen und Schulklassen. In Schleswig-Holstein gibt es das NaturFreundehaus Priwall und das Naturfreundehaus Kalifornien, beide am Ostseestrand gelegen.

 

Die NaturFreunde versuchen stets ökologische Ziele mit sozialen Aspekten zu verbinden. Im Unterschied zu anderen Umweltverbänden gibt es einen weiteren Vereisschwerpunkt "Sport in und mit der Natur". Alle Aktivitäten der NaturFreunde sind auf die Ziele des Natur- und Umwelt-schutzes ausgerichtet.

 

 

 

 

Die Bilder mögen einen Eindruck vom Vereinsleben geben: Zweimal im Jahr erkunden die NaturFreunde auf Landeswandertagen Natur- und Kulturlandschaften in Schleswig-Holstein (erstes Bild). An Infoständen, wie anlässlich des Naturerlebnis- tages 2017 in Falshöft (Bild Mitte), informieren wir zu umweltrelevanten Themen oder führen gemeinschaftliche Naturschutzaktionen durch, wie die Neuanlage der "Gärten der Vielfalt" in Büdelsdorf (Bild unten).

 

 

 

Weltweit haben die NaturFreunde in rund 45 Mitglieds- und Partnerorganisationen 500.000 Mitglieder, sie sind damit einer der größten Nichtregierungsorganisationen. Deutschlandweit sind es 70.000 Mitglieder in rund 600 Ortsgruppen. In Schleswig-Holstein gibt es neben Büdelsdorf seit einem Jahr eine Landesgeschäftsstelle in Kiel mit hauptamtlichen Mitarbeitern.